Aktionäre

UNIQA Insurance Group

Die Raiffeisen Zentralbank Österreich AG (RZB), Kernaktionär der UNIQA Insurance Group AG (UNIQA), hat die Absicht verlautbart, UNIQA Aktien im Ausmaß von 2,24 Prozent des Grundkapitals von UNIQA von der Raiffeisen-Holding Niederösterreich-Wien, der Raiffeisen-Landesbank Steiermark und der Raiffeisenlandesbank Kärnten zu erwerben. Mit dem Erwerb sollen die Anteile der Raiffeisen Bankengruppe an UNIQA in der RZB gebündelt werden. Bereits am 25. Juli 2016 hat UNIQA verlautbart, dass die RZB beabsichtigt, 54.494.195 UNIQA Aktien (entspricht 17,64 Prozent am Grundkapital von UNIQA) an UNIQA Versicherungsverein Privatstiftung zu verkaufen. Nach Durchführung der beiden Transaktionen, die beide noch im Jahr 2016 umgesetzt werden sollen, würde die RZB 10,87 Prozent an UNIQA halten. Der Erwerb steht unter der Bedingung einer positiven Beurteilung durch die Übernahmekommission.

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close