Finanzstrafgesetznovelle

Mit 1. Oktober werden die Regelungen zur strafaufhebenden Selbstanzeige in zwei wichtigen Punkten verschärft. Die wiederholte Selbstanzeige mit einer strafaufhebenden Wirkung ist nicht mehr zulässig. Eine zentrale Rolle wird bei einer Selbstanzeige auch die ordnungsgemäße Vorbereitung und vollständige Aufarbeitung sämtlicher Sachverhalte spielen, nur dies könnte zukünftig ein Milderungsgrund in einem Finanzstrafverfahren darstellen.   Die Selbstanzeige im Zuge einer Prüfung oder einer Nachschau zieht einen Strafzuschlag mit sich, der für eine strafaufhebende Wirkung notwendig ist. Aber auch hier wird in Zukunft vermehrt auf die Formulierung der Selbstanzeige Augenmerk gelegt werden müssen.

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close