Kinderhospiz

Österreichische Beamtenversicherung

© ÖBV/Enichlmayr

Die ÖBV hat mit dem mobilen Kinderhospiz MOMO eine dreijährige Partnerschaft vereinbart. Das mobile Kinderhospiz- und Palliativteam des Vereins MOMO betreut Kinder und Jugendliche, die lebensverkürzend oder lebensbedrohend erkrankt sind. Der Verein ist zu 100% spendenfinanziert und erhält keine staatliche Unterstützung.„Soziales Engagement ist uns wichtig. Mit dieser Partnerschaft möchten wir einen kleinen Beitrag leisten, Kindern in einer Zeit beizustehen, in der sie Geborgenheit und Schutz besonders bedürfen. Ziel unserer Zusammenarbeit ist aber auch, den Bekanntheitsgrad des Vereins MOMO zu erhöhen, dazu tragen wir im Rahmen der ÖBV Öffentlichkeitsarbeit gerne bei“, sagen Mag. Josef Trawöger,  Vorstandsvorsitzender und Werner Summer, Vorstandvorsitzender-Stellvertreter. „Hinter MOMO steht ein Team, das mit Herz bei der Sache ist und tagtäglich Unglaubliches leistet. Die ÖBV übernimmt soziale Verantwortung und unterstützt MOMO bei seiner wertvollen und dringend nötigen Arbeit“, erklärt Astrid Valek, MAS, MBA, Leiterin Marketing und Unternehmenskommunikation ÖBV.

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close