Land des Lächelns

China

Die chinesische Notenbank hat sich bei der Generali um 470 Millionen Euro eingekauft und hält damit 2 % am Versicherungskonzern. Die chinesische Notenbank besitzt die weltweit größten Devisenreserven rund vier Billionen Dollar. Aber nicht nur der italienische Versicherungskonzern stand auf der Einkaufsliste, auch Beteiligungen an Fiat, der Telecom Italia, dem Kabelhersteller Prysmian und dem Öl- und Gaskonzern Eni wurden gezeichnet.