Neue Generation

Die e-Card wird ab Oktober von Austria Card produziert, erstmals seit Einführung der Gesundheitskarte. Erwartet wird innerhalb der nächsten fünf Jahre ein Bedarf von über 9 Millionen Karten. Alleine nächstes Jahr müssen auf Grund des Gültigkeitsablaufes rund 4 Mio. Stück erneuert werden. Was wird neu sein? Das Logo und die Farbe wird an das neue Corporate Design des Hauptverbandes angepasst. Was sich nicht ändert: Es werden weiterhin keine medizinischen Daten auf der Karte gespeichert werden und auch kein Bild des Versicherten vorhanden sein. Die Ordinationskarten werden in Adminkarten ausgetauscht, weil in den nächsten Jahren der Ausbau in Richtung ELGA voranschreiten wird und weitere Gesundheitsanbieter, wie z. B. Apotheken und Pflegeheime daran teilnehmen werden und man damit dafür gerüstet sein möchte.