Rekordvolumen

Crowdfunding

Im Kalenderjahr 2017 konnten österreichische Crowdfunding Plattformen mit einem Rekordvolumen von 28,8 Millionen Euro Unternehmen und Startups finanzieren. Mehr als 200 Projekte wurden unterstützt, vom Fußball-Klub, Weingüter, Photovoltaik-Produzenten bis hin zu Immobilien-Projekten. Im Vergleich zum Vorjahr entspricht das einem Marktwachstum 46,8 Prozent.

Seit Durchführung des ersten Crowdfunding Projekts im Jahr 2012 ist Crowdfunding ein ständig wachsender Bereich. Die Top 5 der volumenstärksten Projekte 2017 ist das Projekt COOEE alpine Hotels mit 417 Investoren/Unterstützer und einem Projektvolumen von 1,2 Millionen Euro. Auf Platz 2, oekostrom AG Investitionsvolumen von 1,1 Millionen Euro, Platz 3 Brigittenauer Lände 42, 1220 Wien Investitionsvolumen 800.000 Euro. Auf dem vierten Platz liegt das Projekt Giesinger Bräu mit einem Volumen von 777.000 Euro und am fünften Platz liegt Projekt Amalienstraße 1 Wien. Insgesamt 18 unterschiedliche österreichische Crowdfunding Plattformen waren laut CrowdCircus.com im Jahr 2017 aktiv am Markt vertreten.