Starkes Wachstum

Irland

flickr | Roberto Taddeo | CC BY-NC-ND 2.0)

Laut Hochrechnungen der EU Kommission hat Irland letztes Jahr innerhalb Europas die höchste Steigerung des Bruttoinlandprodukts erwirtschaftet. Ein sattes Plus von 6,6 % für die Wirtschaft, der Export von Gütern und Dienstleistungen ist nicht mehr der alleinige Konjunkturmotor, denn die Binnennachfrage zieht wieder an: Privatkonsum +3,2 %, Bruttoanlageinvestitionen +11 % und Regierungsausgaben +3 %. Die Arbeitslosigkeit belief sich im Jänner 2016 auf 8,6 % und dank Mehreinnahmen bei den Steuern von EUR 3,5 Mrd. betrug das Budgetdefizit 2015 lediglich 1,5 %. Fitch hob sein Rating für Irland gerade erst Anfang Feber von A- auf A an.