Starkes Wachstum

Irland

flickr | Roberto Taddeo | CC BY-NC-ND 2.0)

Laut Hochrechnungen der EU Kommission hat Irland letztes Jahr innerhalb Europas die höchste Steigerung des Bruttoinlandprodukts erwirtschaftet. Ein sattes Plus von 6,6 % für die Wirtschaft, der Export von Gütern und Dienstleistungen ist nicht mehr der alleinige Konjunkturmotor, denn die Binnennachfrage zieht wieder an: Privatkonsum +3,2 %, Bruttoanlageinvestitionen +11 % und Regierungsausgaben +3 %. Die Arbeitslosigkeit belief sich im Jänner 2016 auf 8,6 % und dank Mehreinnahmen bei den Steuern von EUR 3,5 Mrd. betrug das Budgetdefizit 2015 lediglich 1,5 %. Fitch hob sein Rating für Irland gerade erst Anfang Feber von A- auf A an.

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close