Strommarkt

Japan

Als eines der letzten Industrieländer öffnet Japan seinen Strommarkt für ausländische Firmen.
Als eines der letzten Industrieländer öffnet Japan seinen Strommarkt für ausländische Firmen.

Als eines der letzten Industrieländer öffnet Japan seinen Strommarkt für ausländische Firmen und möchte damit das Monopol der zehn regionalen Energieversorger brechen. Der erste Schritt fand mit der Implementierung eines unabhängigen Netzbetreibers statt. Ziel ist es neben dem zu brechenden Monopol, die Preise zu reduzieren und ein stabiles nationales Stromnetz zu schaffen. Plan ist bis 2020 die Entflechtung vom Stromproduktion und Distribution in den bisherigen Monopolen zu erreichen. Alleine der Strommarkt für den privaten Haushalt wird mit ca. 58 MRd. Euro beziffert.