Übernahme

Allianz Österreich

Dr. Wolfram Littich
Dr. Wolfram Littich

Die Allianz Österreich hat die BAWAG Allianz Vorsorgekasse zur Gänze übernommen.

Die Allianz Elementar Versicherungs-AG, 50 % Eigentümerin der BAWAG Allianz Vorsorgekasse AG, erwirbt die restlichen Anteile, die sich bislang im Eigentum der BAWAG P.S.K.-Gruppe befanden. „Wir haben immer gesagt: Wenn die BAWAG uns ihre Anteile verkaufen möchte, stehen wir bereit. Nun haben wir ein Angebot bekommen und angenommen“, erklärt Dr. Wolfram Littich, Vorstandsvorsitzender der Allianz Gruppe in Österreich. Das endgültige Closing soll bis zum Sommer nach Zustimmung von FMA sowie der Kartellbehörden fixiert sein. Über den Kaufpreis wurde zwischen beiden Unternehmen Stillschweigen vereinbart. „Durch den Verkauf des BAWAG P.S.K. Anteils an der Vorsorgekasse können wir unsere Konzernstruktur weiter vereinfachen und uns auf unser Kerngeschäft konzentrieren, nämlich auf die Privat – und Unternehmensfinanzierung,“ ergänzt Byron Haynes, CEO der BAWAG P.S.K. „Gleichzeitig können wir durch die langfristige Vertriebskooperation mit der Vorsorgekasse unseren Firmenkunden weiterhin Lösungen zur betrieblichen Pensionsvorsorge anbieten. Insgesamt ist dies eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten und entspricht unserer Strategie zur Neuausrichtung.“ Die BAWAG Allianz Vorsorgekasse verwaltet über eine Milliarde Euro und zählt mit einem Marktanteil von rund 15 % zu den Top 3 Vorsorgekassen in Österreich. „Für die Kunden ändert sich durch die Transaktion nichts“, so Andreas Csurda, Vorstandsmitglied der BAWAG Allianz Vorsorgekasse.