Unternehmen für Familien

Generaldirektor Wiener Städtische Mag. Robert Lasshofer
Generaldirektor Wiener Städtische Mag. Robert Lasshofer

Das Familienministerium hat eine Initiative „Unternehmen für Familien“ gestartet um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zur Selbstverständlichkeit zu machen.
Grundlage der Initiative ist ein gemeinsames Bekenntnis familienfreundlicher Unternehmen, Sozialpartner und Interessenvertretungen zu Familie und ihrem bedeutenden Stellenwert für unsere Gesellschaft. Ebenfalls ist sie Ausdruck der Verantwortung für ein familienfreundliches Arbeitsumfeld. Familienfreundlichkeit ist so vielfältig wie die Familien selbst. „Familienfreundlichkeit ist der Kern für funktionierende Vereinbarkeit. Sie ist ein wichtiger Erfolgsfaktor für die Wirtschaft: mehr Motivation, mehr Mitarbeiterbindung, weniger Fluktuation, weniger Krankenstände. Ebenfalls ist Familienfreundlichkeit schon heute ein Wettbewerbsfaktor – Stichwort ‚Wettbewerb um die besten Köpfe’. Der Faktor Vereinbarkeit ist bei der Jobauswahl bereits jetzt der zweitwichtigste Aspekt nach guter Bezahlung“, erklärt Bundesministerin Dr. Sophie Karmasin Folgende Unternehmen aus der Versicherungsbranche sind dem Netzwerk beigetreten: Allianz Versicherung AG; Donau Versicherung AG, Wiener Städtische Versicherung AG und die Wüstenrot Gruppe (Quelle www.unternehmen-fuer-familien.at).
„Sich dem Netzwerk „Unternehmen für Familien“ anzuschließen, bietet uns die Möglichkeit, nicht nur mit internem, sondern auch mit externem Input neue Ideen umzusetzen und für andere Unternehmen wertvolle Anregungen zu geben. Damit kann der Mehrwert einer familienfreundlichen Unternehmensführung aufgezeigt werden“, erklärt Prof. Elisabeth Stadler, Generaldirektorin der DONAU Versicherung AG Vienna Insurance Group. Für die Vorstandsvorsitzende sind motivierte und engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Essenz für den Erfolg eines Unternehmens: „Engagement, Teamarbeit und Kommunikation sind nur möglich, wenn das gesamte Umfeld stimmt. Dafür Rahmenbedingungen zu schaffen ist unsere Aufgabe. Deshalb versuchen wir durch gezielte Maßnahmen eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu ermöglichen. Wir betonen die individuelle Beratung beim Kunden, dann müssen wir dies als Vorbilder auch bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern tun.“

„Für Unternehmen wird es in Zukunft immer wichtiger werden, gute Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu finden und zu halten – und dabei zählt der Faktor Familienfreundlichkeit immer mehr“, sagt Wiener Städtische Generaldirektor Mag. Robert Lasshofer. „Motivierte Leute sind für jedes Unternehmen ein Gewinn und familienfreundliche Maßnahmen tragen zur Motivation bei, machen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zufriedener und erzeugen mehr Arbeitsfreude: Über 90 Prozent unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kehren nach der Karenz wieder an ihren Arbeitsplatz zurück.“