Viele Auszeichnungen

Recommender Award

Insgesamt haben zehn Versicherungen bei der Jubiläumsveranstaltung vom Finanz Marketing Verband Auszeichnungen erhalten. Bereits zum zehnten Mal wurde heuer der Award für die Kundenorientierung österreichischer Banken, Versicherungen und Bausparkassen verliehen. Als Grundlage für den FMVÖ-Recommender-Award wurden vom Marktforschungsinstitut Telemark Marketing im ersten Quartal 2016 9.000 Kunden von Banken, Versicherungen und Bausparkassen zu ihrer Weiterempfehlungsbereitschaft für ihre Institute befragt. Anhand der Methode des Net Promoter Score (NPS) wurden die Gewinner in zehn Kategorien ermittelt, wobei es eine ex aequo Platzierung gab. Von 64 untersuchten Instituten qualifizierten sich 25 für das FMVÖ-Recommender-Gütesiegel für „exzellente“, „hervorragende“ oder „sehr gute“ Kundenorientierung, das an jene Unternehmen vergeben wird, deren Ergebnis über dem Branchen-Durchschnitts-NPS der letzten fünf Jahre liegt. Mit Sonderpreisen bedacht wurden jene Institute, die den höchsten NPS-Wert erzielen konnten. Auch das Institut mit dem höchsten prozentualen Zuwachs gegenüber dem Vorjahr und jenes mit dem höchsten, im Jahr 2016 gemessenen NPS-Wert wurden ausgezeichnet. Eine ex aequo Platzierung gab es bei den bundesweiten Versicherung, wo sich GRAWE ( Sehr gute Kundenorientierung NPS 15,2 %) und Zürich Versicherungs-AG (Sehr gute Kundenorientierung 14,8 %)  den FMVÖ-Recommender holen konnten. Vorstandsmitglied Mag. Silvia Emrich: „Wir sind unglaublich stolz, dass wir von den Versicherungskundinnen und -kunden am häufigsten weiterempfohlen wurden. Es ist ein Ausdruck ihres tiefen Vertrauens in unser Unternehmen und unterstreicht unser großes Engagement rund um den strategischen Schwerpunkt Kundenorientierung.“ Einschließlich der diesjährigen Auszeichnung wurde Zurich seit 2008 bereits sieben Mal im Rahmen des Recommender Awards prämiert, dreimal davon mit dem ersten Platz.
Bei den Regionalversicherungen kam es zu einem Kopf-an-Kopf-Rennen: Wie im Vorjahr setzte sich die Vorarlberger Landes-Versicherung VaG (Exzellente Kundenorientierung 37,8 %) vor der Kärntner Landesversicherung aG (Exzellente Kundenorientierung NPS 37,0 %) durch. Die VLV erhielt mit 38 % auch den Sonderpreis für den höchsten NPS-Wert im Versicherungsbereich. Die weiteren Wertungen bei den Regionalversicherungen: Tiroler Versicherung VaG (Hervoragende Kundenorientierung), Sehr gute Kundenorientierung wurde der Oberösterreichischen Versicherung Ag und der Niederösterreichischen Versicherung AG attestiert.  Den FMVÖ-Recommender-Award der Bankversicherungen nahm die Sparkassen Versicherung AG Vienna Insurance Group entgegen. Die Österreichische Beamtenversicherung gewann die Kategorie Direkt- und Spezialversicherungen (Exzellente Kundenorientierung NPS 26,9 %) vor der Muki VaG (Exzellente Kundenorientierung 25,7 %). Der VAV Versicherung wurde der Award für „Sehr gute Kundenorientierung“ verliehen. Über die Auszeichnung Aufsteiger des Jahres freute sich die Kärntner Landesversicherung AG, die mit ihrem NPS-Wert seit der Vorjahresbefragung um 33 % zulegen konnte. Der FMVÖ-Recommender für die Bausparkasse mit der höchsten Weiterempfehlungsrate ging an die Bausparkasse der österreichischen Sparkassen Aktiengesellschaft. FMVÖ-Präsident Erich Mayer hob in seiner Eröffnungsrede anlässlich des 10-jährigen Jubiläums die Bedeutung des Awards für die hiesige Finanzbranche hervor: „Als der FMVÖ-Recommender im Jahr 2007 ins Leben gerufen wurde, war noch nicht vorhersehbar, vor welchen Herausforderungen die Finanzinstitute in den darauffolgenden Jahren stehen werden. Ausgangspunkt der damaligen Entscheidung war das Bestreben, einen echten Gradmesser für Kundenorientierung in der Finanzbranche zu etablieren. Daher freuen wir uns, dass wir mit diesem Award einen Anstoß dazu geben konnten, die Kundenorientierung bei Banken, Versicherungen und Bausparkassen wieder mehr in den Fokus zu rücken.“