Auf geht`s

Für viele junge Erwachsene beginnt im Herbst ein neuer Lebensabschnitt, der Eintritt in die Berufswelt, ein neues Semester an der Universität oder vielleicht die erste eigene Wohnung.  Die Unabhängigkeit bringt aber auch viele Fragen mit sich. Viele vertrauen auf den Versicherungsschutz aus dem elterlichen Haushalt, doch gilt das für Studierende je nach Anbieter nur bis zum vollendeten 25. oder 27. Lebensjahr. Daher ist Information rund ums Thema Absicherung und Vorsorge dringend notwendig. Die Wiener Versicherungsmakler haben die Universitätsmesse „UniLeben“ zum Anlass genommen mit unkonventioneller Aktion an der Wiener Hauptuni auf die Gefahren, die beim Abschluss einer Versicherung bestehen, aufmerksam zu machen. Simulierte Schwarze Löcher stellten die Gefahren dar. „Wer jung ist, kann sich das Ausmaß eines Unfalls oder einer Krankheit, wie Invalidität, Berufsunfähigkeit oder Haftung mit dem Privatvermögen nur schwer vorstellen. Häufig sind Offerte von Versicherungen so komplex und deren Vertragsbedingungen kompliziert formuliert, sodass es für die meisten jungen Erwachsenen unmöglich ist, die Fallen beim Versicherungsabschluss zu erkennen. Das führt dazu, dass 18 bis 25-Jährige entweder gar nicht oder unzureichend versichert sind“, erklärt Brigitte Kreuzer, Fachgruppenobmann-Stv. der Wiener Versicherungsmakler. Denn was leider nur wenige wissen: Die Unfall- und Haftpflichtversicherungen, die im Rahmen der ÖH-Mitgliedschaft oder in den Schulen abgeschlossen werden, gelten nur für den Aufenthalt an der Uni oder in der Schule, nicht aber in der Freizeit! Der Leistungsumfang dieser Versicherungen ist außerdem sehr gering. Bei einem Unfall während einer Uni-Lehrveranstaltung mit Folge einer 100 % Dauerinvalidität erhält die/der Betroffene einmalig 57.000 Euro. Wer keine private Haftpflichtversicherung besitzt, muss im Schadensfall außerhalb der Uni oder Schule selbst die Kosten tragen. Bei einer Schadenshöhe von mehreren hunderttausend Euro kann das lebenslange Schulden und den Ruin eines jungen Menschen bedeuten.