Deckung und Bonus

VAV Versicherung

Dr. Norbert Griesmayr
Dr. Norbert Griesmayr

Die VAV-Versicherung bietet für Elektro- und Hybridfahrzeuge einen erweiterten Deckungsumfang an. Im Wesentlichen beinhaltet das Paket Schäden die während des Ladevorganges auftreten, wie Bedienungsfehler und Ungeschicklichkeit beim Hantieren mit den Akkumulatoren, Schäden durch Kurzschluss, Überstrom, Überspannung und indirekten Blitzschlag, sowie das Versagen von Mess-, Regel- und Sicherheitseinrichtungen, Material-, Konstruktions- und Ausführungsfehler der Ladestationen. Auch Beschädigungen durch Dritte, sei es durch Unachtsamkeit oder sogar Vorsatz, sind inkludiert. Dr. Norbert Griesmayr, Generaldirektor der VAV: „Es ist uns wichtig, das richtige Produkt zur richtigen Zeit anzubieten. Elektro- und Hybrid-Fahrzeuge sind ein großes Thema. Daher hat das E-Autopaket das Zeug zur Erfolgsgeschichte.“ Die Prämiengestaltung für das Paket, das im Rahmen des Teilkasko- und Vollkasko-Tarifs gewählt werden kann, ist moderat. Für Versicherungswerte bis 10.000 Euro kommt die Prämie auf lediglich 70 Euro im Jahr, in der mittleren Preiskategorie von 10.000 bis 15.000 Euro beläuft sie sich auf 110 Euro und auf 150 Euro bei einem Versicherungswert von mehr als 15.000 Euro.

Auch die Bonusprovision wird 2015 auf Verträge bestimmter Automodelle ausgeschüttet. Sie ist nicht an Mindestumsätze gebunden, sondern gilt ab dem ersten Abschluss. Berechnet wird die Bonusprovision als Zuschlag auf die Basisprovision bei Kfz-Haftpflicht-, Teilkasko- und Vollkaskotarifen. Die Extravergütung gibt es für eine Reihe beliebter Fahrzeugmodelle, die allesamt Spitzenplätze in der Zulassungsstatistik belegen. Insbesondere erwähnenswert ist, dass die Bonusprovision bei neun der Top-10 der Zulassungsstatistik zum Tragen kommt. VW Golf, VW Polo Hyundai i20, Skoda Octavia Renault Mégane, Ford Focus sind in der Reihe der Long- und Bestseller zu finden, die eine zusätzliche Provision wert sind.