Erstes Halbjahr

Allianz Versicherung

Dr. Wolfram Littich
Dr. Wolfram Littich

Die Allianz Versicherung blickt auf ein erfolgreiches erstes Halbjahr zurück. Das EGT hat um 10,4 % auf 73,3 Mio. Euro zugelegt. Die Gesamtprämien sind um 0,9 % auf 695,5 Mio. Euro gestiegen. In der Schaden-Unfallversicherung sind die Prämieneinnahmen geringfügig auf 454,4 Mio. Euro gestiegen. Besonders positiv verlief die Entwicklung in der Unfallversicherung, wo die Prämieneinnahmen gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 5,1 % anstiegen. In der Krankenversicherung wurde die positive Entwicklung der letzten Jahre prolongiert: Die Prämien nahmen von 29,7 Mio. Euro im ersten Halbjahr 2014 um 5,4 % auf 31,3 Mio. Euro zu. Auch in der Lebensversicherung konnte die Allianz die Prämieneinnahmen steigern: Diese legten von 205,6 Mio. Euro im ersten Halbjahr 2014 um 2,1 %  auf 209,8 Mio. Euro zu. „Die Lebensversicherung erfreut sich bei unseren Kunden großer Beliebtheit“, erklärt Dr. Wolfram Littich, Vorstandsvorsitzender. Starken Aufwind sieht Littich für die kommenden Monate vor allem im Vorsorgebereich: Seit Anfang des Jahres bietet die Allianz mit „Fixkosten Plus“ eine neue Form der klassischen Lebensversicherung an, die von den Kundinnen und Kunden sehr gut angenommen wird: Die gesamte Gewinnbeteiligung liegt bei diesem Produkt um durchschnittlich 0,3 Prozentpunkte höher als bei einer konventionellen Lebensversicherung mit Garantiezins. „Etwa ein Drittel des Neugeschäfts kommt aus dem neuen Produkt ‚Fixkosten Plus‘ – Tendenz: steigend“, so Littich abschließend.

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close