Größe gibt Kraft

SAFE 7

Vorstand Wilhelm Brandstetter, Vorstand Michael Holzer und Franz Meingast, Sprecher des Aufsichtsrates, bei der Pressekonferenz (© risControl/Schönfellner)

Vier große Unternehmen der Versicherungsbranche haben sich zu einer gemeinsamen Holding zusammengeschlossen, der SAFE 7. Bestehend aus SIVAG GmbH, Pluskonzept GmbH, FinanzPuls AG und EFM Versicherungsmakler AG. Die zentrale Aufgabe der Holding soll laut Vorstand Michael Holzer eine Unterstützung der Partner bei den Herausforderungen am Markt sein, sei es bei der Umsetzung der IDD oder andere legistischen Rahmenbedingungen. Auch im Bereich einer effizienten Abwicklung des Tagesgeschäftes, im Compliance Bereich und bei der Digitalisierung.

Mit einem Bestand von 200.000 Kunden und insgesamt über 400 Millionen Euro Prämienvolumen ist der neue Zusammenschluss am österreichischen Vermittlermarkt einer der Größten. Jeder einzelne Partner wird durch eine Gewinnbeteiligung am Gesamtgeschäftserfolg profitieren. Wilhelm Brandstetter, Vorstand, betont auch, dass den Mitgliedern eine Bestandssicherung angeboten wird, die es in dieser Form in Österreich noch nicht gegeben hat. Die Bestände der einzelnen Mitglieder sind sozusagen treuhändisch gesichert, ein weiteres Novum – die Holding wird nicht selbst operativ tätig sein.

Auch für die Nachfolgeregelung könnte gesorgt sein. Denn sollte die Nachfolge nicht aus den eigenen Reihen des Mitgliedes geregelt werden, wird zu einem vereinbarten Wert von mindestens dem 1,5-fachen der Jahresfolgeprovision das Unternehmen von der SAFE 7 gekauft. So gesehen ist es eine Abnahmegarantie, aber es besteht keine Verpflichtung den Bestand im Zuge einer Nachfolge an die Holding zu verkaufen, so Michael Holzer.