Neuer Tarif

VAV Versicherung

Robert Kühberger
Robert Kühberger

Auch 2017 behält die VAV die Bonusprovision bei. Sie gilt für gut verlaufende Fahrzeuge, sogenannte TOPTYP-Modelle, wenn Anträge elektronisch über VAV PRO oder ein Vergleichsprogramm eingereicht werden. 8 der 10 meist zugelassenen PKW sind TOPTYP-Modelle und ermöglichen so ein ordentliches Einkommensplus mit bis zu 100 % mehr Provision. Einzigartig bei der VAV KFZ-Versicherung ist auch die Tarifgestaltung nach Autotypen, denn diese ermöglicht ein ganz besonders gutes Preis-Leistungsverhältnis. Beim üblichen Blicktarif wird die Prämie nach Fahrzeugleistung (kW) bzw. nach Neuwert eines Wagens berechnet. „Unser Typenklassen-Tarif hingegen orientiert sich an mehreren Faktoren wie zum Beispiel Type und Alter des Fahrzeuges, Alter des Versicherungsnehmers, Jahresfahrleistung, aber auch an der Region. So ermöglicht der TYPTOP-Tarif anhand von 70 Millionen Fahrzeugdaten eine optimale Preis-Orientierung.“, erklärt Mag. Robert Kühberger, Leiter Produktmanagement Privatgeschäft bei der VAV. Der neue KFZ-Tarif, der ab sofort verfügbar ist, punktet vor allem mit noch besserem und individuellerem Schutz bei bestem Preis-Leistungs-Verhältnis. Denn Kunden profitieren nun von einem neuen kostenlosen Zusatzservice im Kasko-Schadenfall: Abholung, Reparatur und Rückgabe des beschädigten KFZ sind auf Wunsch Bestandteil von Voll- und Teilkasko. Dank eines gratis Leihautos bietet die VAV ihren Kunden auch während der Reparatur volle Mobilität. Zudem wird der Selbstbehalt um EUR 100,00 reduziert bei jedem Schaden über EUR 660,00. Eine weitere Neuerung bildet die Reduktion der Leasing- und GAP-Zuschläge um 50 %. Hier wird im Totalschadenfall nicht nur der Wiederbeschaffungswert des Fahrzeuges, sondern auch ein höherer Auflösungswert aus dem Leasing- oder Kreditvertrag abgedeckt. Verbessert wurde auch der degressive Selbstbehalt in der Kaskoversicherung „Der vertraglich vereinbarte Selbstbehalt reduziert sich bei Schadenfreiheit, erstmals 2 Jahre nach Vertragsbeginn, zur folgenden Hauptfälligkeit um EUR 50,00. Danach erfolgt eine weitere Reduktion zu den darauf folgenden Hauptfälligkeiten um jeweils EUR 50,00. Der Selbstbehalt kann so um insgesamt bis zu EUR 150,00 reduziert werden.“,  erläutert Robert Kühberger. Auch bei den typischen Zweit-Fahrzeugen ist die VAV im neuen Tarif nun preislich noch attraktiver. Für bestehende Kunden wird mit dem Mehrsparten-Bonus ein weiteres attraktives Plus angeboten. Abgerundet wird die neue Kaskoversicherung mit den günstigen Zusatzbausteinen grobe Fahrlässigkeit, Neuwertentschädigung bei Totalschäden (max. Fahrzeugalter 48 Monate) und Mitversicherung elektronischer Geräte (Smartphones, iPods, Digitalkameras, Laptops etc.) des persönlichen Bedarfs bis zu EUR 750,00.

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close