Noch nie dagewesene Frostschäden

Hagelversicherung

Dichte Rauchschwaden säumten an den kalten Morgen die Landschaft. Damit versuchten die Winzer, ihre Reben zu schützen.

Die Minusgrade in den frühen Morgenstunden von Ende April haben zu erheblichen Frostschäden in der Landwirtschaft geführt. Auch die extremen Schneefälle dieser Tage haben einen Schaden in Millionen Höhe bei Hagelnetzen nach sich gezogen. Nach den sofort begonnenen Erhebungen durch die Sachverständigen der Österreichischen Hagelversicherung zeigt sich ein erstes Schadensausmaß.  „Insgesamt rechnen wir mit einem Gesamtschaden in der Landwirtschaft von deutlich über 200 Millionen Euro. Innerhalb von drei Tagen sind mehr als 1.400 Schadensmeldungen bei der Österreichischen Hagelversicherung eingegangen“, sagt Dr. Kurt Weinberger, Vorstandsvorsitzender der Österreichischen Hagelversicherung.  Auf einer Fläche von mehr als 50.000 Hektar sind insbesondere Wein- und Obstkulturen, aber auch Acker- und Spezialkulturen wie Christbäume massiv beschädigt.  Am schwersten betroffen ist die Steiermark gefolgt vom Burgenland und Niederösterreich. Das Schadenausmaß in Wein- und Obstbau kann jedoch erst in einigen Wochen genau festgestellt werden.

Um den betroffenen Landwirten rasche Hilfe zukommen zu lassen, sind 50 Sachverständige derzeit im Dauereinsatz um die Schäden zu erheben. Erste Schadensauszahlungen für durch Schneedruck beschädigte Hagelnetze erfolgen bereits. Rasche Hilfe soll den Wiederaufbau der rund 200 betroffenen Hagelnetzanlagen ermöglichen.  „Als Partner der heimischen Landwirtschaft ist es uns ein Anliegen, dass unsere Versicherungsnehmer den Betrieb nach Schadensfällen so rasch wie möglich wiederaufnehmen können“, so Weinberger abschließend.

In der nächsten Print Ausgabe haben wir ein Interview mit einem betroffenen Weinbauern lesen Sie dann mehr über die verehrenden Ausmaße.

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close