Relaunch

DONAU Versicherung

Mag. Harald Riener
Mag. Harald Riener

Die Donau Versicherung hat ihre Haushalts- und Eigenheimversicherung einem Relaunch unterzogen. Ab Jänner können Privatkunden aus Basis- und Plusbausteinen wählen. Im Baustein Basispaket Plus ist die grobe Fahrlässigkeit bis zu 50 % der Versicherungssumme mitversichert. Diese Deckung ist sowohl in der Haushalt- als auch in der Eigenheimversicherung bis zur vollen Versicherungssumme erweiterbar. In der Eigenheimversicherung gilt dies neben der Feuerversicherung auch für Sturm und Leitungswasser, sofern diese Risiken in der Plus-Variante gewählt wurden. „Mit der Möglichkeit, die grobe Fahrlässigkeit bis 100 % der Versicherungssumme einzuschließen, erfüllen wir einen langjährigen Wunsch unserer Vertriebspartner“, betont Donau Vertriebsvorstand Mag. Harald Riener. Neu angeboten wird die Deckung von Risiken wie Einbruch durch moderne Kriminalitätsmethoden, Ungeschicklichkeit bei Geräten der Unterhaltungselektronik, oder volle Deckung bei der Rohbauversicherung. „Aufgenommen haben wir Deckungsmöglichkeiten, die durch gesellschaftliche Veränderungen an Bedeutung gewonnen haben. Zum Beispiel sind auch Einbrüche ohne Einbruchsspuren versichert, wenn der unbefugte Zutritt durch gehackten Zutrittscode oder der Einbruch in Schlüsselsafes erfolgt. Versicherbar sind jetzt auch Schäden an elektronischen Geräten wie Tablet, TV oder Spielkonsolen durch Ungeschicklichkeit“, nennt Reinhard Gojer, MBA neue Deckungsbeispiele. Die adaptierten Höchsthaftungssummen in der Haushaltsversicherung zählen zu den höchsten im aktuellen Marktvergleich. Generell werden die Höchsthaftungssummen im Vergleich zum bestehenden Tarif erhöht. Für eine 50 m² große Wohnung gilt eine Höchsthaftungssumme von EUR 100.000, eine der größten Haftungssummen am Markt.