Ruhiges Fahrwasser

Generali Versicherung

In diesem ist nicht nur die MS Blue Danube unterwegs, auf dem CEO Dr. Peter Thirring einen kurzen Überblick über das heurige Jahr gab, sondern nach seinen Worten auch die Generali. Trotz des widrigen Zinsumfeldes ist es der Generali Gruppe gelungen an das an sich schon sehr erfolgreiche Jahr 2013 heuer wieder anzuschließen, und wenn es in den letzten Monaten keine bösen Überraschungen gibt, wird man es sogar übertreffen. Thirring zum Thema Niedrigzinsphase: „Meiner Meinung nach gibt es keine rationale Erklärung dafür. Auch habe ich so etwas in meiner gesamten Laufbahn noch nicht erlebt. Ich hoffe aber, dass sich das bald ändern wird“. Doch könne man im Haus mit den derzeit herrschenden Umständen gut umgehen, so das der Garantiezins auf viele Jahre gesichert sei und es sind auch noch genug stille Reserven vorhanden. Alles in allem ist das Gesamtwachstum im ersten Halbjahr mit ca. 5,4 % mehr als zufriedenstellend. Zufriedenstellend ist auch die Nachfrage an (Pensions)vorsorgeprodukten, insbesondre nach dem ein Großteil der Osterreicher ihren Pensionskontoauszug bekommen haben. Und um der Nachfrage an qualitativer Beratung gerecht zu werden, läuft zur Zeit in verschiedensten Medien eine Akquisitionkampagne. Mit dieser hofft man, mehr als 200 Berater beiderlei Geschlechts zu finden. Mehr als 1.000 Bewerbungen werden erwartet. Obwohl dieser Beruf auch für Frauen sehr geeignet sei, liegt die „Frauenquote“ bei den Bewerbungen erst bei ca. 10 %. Aber auch in die 5.000 schon vorhanden Mitarbeiter wird in modernster Weise – E-Learning, Webinare, etc. – in Weiterbildung investiert um den immer größer werdenden Anforderungen wie z. B. Solvency II gerecht werden zu können.

Diese Seite verwendet Cookies. Mehr

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close