Zufrieden

Allianz Versicherung

zeigt sich Vorstandsvorsitzender Dr. Wolfram Littich ob der Ergebnisse des ersten Halbjahres. In der Schaden- und Unfallversicherung legten die abgegrenzten Bruttoprämien von 447,2 Millionen Euro im Vorjahr um 1,6 % auf 454,2 Millionen Euro zu. Besonders positiv verlief die Entwicklung in der Unfallversicherung, wo die Prämieneinnahmen gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres um 5,5 % anstiegen. In der Krankenversicherung wurde die positive Entwicklung der letzten Jahre prolongiert: Die Prämien nahmen von 27,9 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2013 um 6,3 % auf 29,7 Millionen Euro zu. Auch in der Lebensversicherung konnte die Allianz die Prämieneinnahmen steigern: Diese legten von 201,0 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2013 um 2,3 % auf 205,6 Millionen Euro zu. „Auch im Niedrigzinsumfeld erweist sich die Lebensversicherung als attraktives Instrument für die private Vorsorge“, erklärt Dr. Wolfram Littich, Vorstandsvorsitzender der Allianz Gruppe in Österreich. Über alle Geschäftsbereiche gerechnet, stiegen die abgegrenzten Bruttoprämieneinnahmen auf 689,5 (676,2) Millionen Euro. Das bedeutet im Vorjahresvergleich ein Plus von 2,0 % .