Cyberschutz für Kommunen

Niederösterreichische Versicherung

©goodluz - stock.adobe.com

Die Niederösterreichische Versicherung bietet ein Spezialversicherungskonzept zum Schutz bei Cyber Kriminalität für Gemeinden in Niederösterreich. Der Cyberschutz Kommunal deckt reine Vermögensschäden im Rahmen der vereinbarten Versicherungssumme, die durch eine Verletzung der Informationssicherheit entstehen, und federt damit einen wichtigen Teil des Risikos professionell ab. Besondere Highlights sind der Verzicht auf spezifische Risikofragen bei Abschluss sowie kein Selbstbehalt innerhalb der ersten 72 Stunden für Forensik-, Schadenfeststellungs- und Rechtsberatungskosten. Basisdeckung umfasst die Eigenschadenversicherung (inkl. Kosten für IT-, Rechts-, und PR-Dienstleistungen, Mehrkosten bei Betriebsunterbrechung), die Datenwiederherstellung und eine Haftpflichtversicherung (inkl. rechtswidriger elektronischer Kommunikation, externe Dienstleister inkludiert). Cyber-Diebstahl, Total-Betriebsunterbrechung inklusive Ertragsausfall sowie Systemausfall und technische Probleme können optional mitversichert werden, sowie die Mitversicherung der gemeindeeigenen Wirtschaftsbetrieben möglich ist. Die Fixprämie der Basisdeckung wird nach der Einwohneranzahl berechnet, und die Versicherungssumme von € 2.000.000,- kann wahlweise auf € 4.000.000,- oder € 6.000.000,- erhöht werden.