Goldreserven

OeNB

Die Oesterreichische Nationalbank hat die Rückholung von 90 Tonnen Gold nach Österreich abgeschlossen. Damit sind 140 Tonnen die Hälfte der Goldreserven Österreichs wieder in Wien in der Münze Österreich AG gelagert. Bis 2020 will OeNB Gouverneur Ewald Nowotny gemäß des neuen Gold Lagerstellenkonzeptes die restlichen 140 Tonnen in der Schweiz und im Vereinigten Königreich lagern. „Damit wird einerseits das Konzentrationsrisiko an einem Lagerort reduziert, andererseits aber die Möglichkeit, Gold auf den Handelsplätzen London und Zürich im Anlassfall rasch einzusetzen, offengehalten.“ Weltweit gibt es Goldreserven des öffentlichen Sektors per Juni 2018 von 33.813 Tonnen. Das Land mit den höchsten Goldreserven sind die USA mit 8.133 Tonnen, gefolgt von Deutschland mit rund 3.371 Tonnen und Italien mit rund 2.452 Tonnen.