Leasing

Das Leasing Neugeschäft im ersten Halbjahr des heurigen Jahres boomt. Ein Zuwachs von 15,2 Prozent ergibt ein Neugeschäftssumme von rund 3,9 Mrd. Euro. Mit mehr als 122.000 neu abgeschlossenen Verträgen wurde der Rekord aus dem Vorjahr von 11,1 Prozent übertroffen. Da Immobilien Leasing stieg im Jahresvergleich um 4,4 Prozent, jedoch wuchs das Volumen der Anschaffungswerte im Neugeschäft um beachtliche 53,3 Prozent und lag zum Halbjahr bei beachtlichen 241 Mio. Euro. Die Entwicklung im Immobiliensektor zeigt, dass die heimische Wirtschaft wieder vermehrt auf Leasing für die Finanzierung von Immobilienprojekte setzt. Das Mobilien – Leasing legte ebenfalls deutlich zu und steht bei 765 Mio. Euro. Das KFZ Leasing ist im ersten Halbjahr um 13,3 Prozent zugelegt. Die KFZ Neuzulassungen lagen bei 218.861 Stück, ein Zuwachs von 4,2 Prozent. Die Leasingquote liegt am Gesamtmarkt in Österreich bei 42,1 Prozent. Neben dem klassischen KFZ Leasing erfreut sich auch das Fuhrparkmanagement verstärkter Nachfrage.  So wuchs das Bestandsvolumen an Fuhrparkmanagement-Verträgen im ersten Halbjahr 2018 um 12,7 Prozent auf rund 1,9 Mrd. Euro. Ganzheitliches, externes Management von Firmenflotten durch Fullservice-Lösungen ist weiterhin stark nachgefragt. Leasingverträge dieser Art konnten ein Wachstum von 11,3 Prozent verzeichnen. Unternehmen wollen sich immer weniger selbst um die Administration ihrer Firmenfahrzeuge kümmern müssen und sie wollen vor allem kein Risiko betreffend der Fahrzeugkosten tragen.