Rekordwert

Crowdcircus

©Adobe Stock

Bereits in den ersten drei Monaten des aktuellen Jahres konnten Österreichische Crowdinvestment-Anbieter laut Analyse des Vergleichsportals CrowdCircus.com ca. 40 Prozent der Gesamtzuflüsse von 2018 verzeichnen. Mit Gesamtzuflüssen von über 15 Millionen Euro konnte die immer noch junge Industrie ihr bisher stärkstes Quartal verzeichnen. Fast 90 Prozent konnten allein Immobilien-Crowdinvestments für sich beanspruchen. Insbesondere die leichte Verständlichkeit der Geschäftsmodelle sowie bis dato noch nicht aufgetretene Projektausfälle dürften viele Crowdinvestoren in Immobilien-Projekte gedrängt haben.