Begeisterung für maßgeschneiderte Produkte

Helvetia Versicherung

Werner Panhauser, Mitglied des Vorstandes Helvetia Versicherungen AG
Werner Panhauser, Mitglied des Vorstandes Helvetia Versicherungen AG (© Helvetia/Husar)

Wir haben mit Werner Panhauser, Vorstandsdirektor über die Generation „Y“, gesprochen:

Wie wichtig ist die Zielgruppe der Millennials für Ihr Unternehmen?

Diese Zielgruppe ist uns sehr wichtig. Um junge Erwachsene und ihre Bedürfnisse an Versicherungen noch besser zu verstehen, haben wir Anfang des Jahres 2018 eine Studie zu Österreichs Berufseinsteigern und Versicherungen in Auftrag gegeben. Derzeit entspricht der Anteil dieser Altersgruppe etwa 11 Prozent unseres gesamten Polizzenportfolios, vor allem in den Bereichen Schaden-Unfall und Haftpflicht/Rechtsschutz. Wir bieten speziell Schülern, Lehrlingen und Studenten von 15 bis 25 Jahren mit unserer Helvetia Ganz Privat start up ein attraktives Rundum-Versicherungspaket, das insbesondere die Bedürfnisse von jungen Menschen berücksichtigt und alle wichtigen Bereiche abdeckt: wie beispielsweise keine Prämienzahlungen während Präsenz- oder Zivildienstes, Schutz für die ersten eigenen Besitztümer, Haushalt, Rechtsschutz und viel Beratung.

Glauben Sie, dass die jungen Erwachsenen zwischen 18 und 30 überhaupt für Versicherungen zu begeistern sind, wenn ja wie und warum?

Wir haben gemeinsam mit dem Meinungsforschungsinstitut meinungsraum.at 500 junge Erwachsene zu ihrem Versicherungsverhalten online befragt. Die Ergebnisse waren mitunter überraschend: Fakt ist, dass sich junge Menschen nur langsam an das Thema Versicherung und Vorsorge herantasten. Nur 38 Prozent aller Befragten fühlen sich gut über Versicherungsprodukte informiert. Überrascht hat uns jedoch, dass auch bei den Millennials das Versicherungsverhalten konventionell ist: Der persönliche Abschluss (54 %) schlägt Online-Versicherungen (15 %) deutlich und Empfehlungen von Familie und Freunden sind bei fast zwei Dritteln kaufentscheidend. Auch ist sich diese Gruppe der Pensionslücke und der Wichtigkeit der Vorsorge bewusst, daher sind Versicherungen unerlässlich. Um junge Menschen für Versicherungen zu begeistern, müssen wir klar und transparent kommunizieren – online und in der persönlichen Beratung, die nicht zu unterschätzen ist.

Welche Strategien setzen sie um, um die Millennials zu erreichen (neue Medien, Influencer)?

Wir legen Wert auf eine zielgruppengerechte und moderne Kommunikation, gerade für Millennials. Die Mehrheit dieser Zielgruppe (71 %) informiert sich zwar online, zieht dann aber bei der Vertragsunterzeichnung den persönlichen Abschluss dem Online-Abschluss deutlich vor. Daher ist es für uns wichtig, online gut erreichbar zu sein und gleichzeitig persönlich in der Beratung zu punkten. Neben unserem eigenen Blog sind wir auf Facebook und – um auch die ganz junge Zielgruppe zu erreichen – seit 2017 auf Instagram aktiv. Hier stehen Interaktion und Information im Fokus, wir versuchen die doch oft recht trockene Materie „Versicherung“ interessant und oft auch humoristisch zu transportieren – und das mit Erfolg, wie die Insights zeigen. Dabei arbeiten wir erfolgreich mit unseren Markenbotschaftern (Niki Hosp, Skicrosser Christoph Wahrstötter, Markenbotschafterin Kira Grünberg und Hundetrainerin Manuela Nemeth) zusammen und für gewisse Themenbereiche – wie z.B. unserer PetCare Tierversicherung – mit Experten. Weiters haben uns die Ergebnisse gezeigt, wie wichtig die Empfehlung von Familie und Freunden ist, daher setzen wir im Vertrieb darauf, die junge Generation von Anfang an für uns zu begeistern: mit maßgeschneiderten Produkten und als Partner für sämtliche Anliegen. So werden aus den Kleinkunden von heute die treuen Bestandskunden von morgen.
Lesen Sie mehr im nächsten risControl PRINT