Das Wichtigste ist der Mensch

FiNUM

Mag. Ali Eralp, Vorstand

Wir haben mit Mag. Ali Eralp Vorstand von FiNUM Private Finance AG gesprochen. (Das komplette Interview lesen Sie in der Februar Ausgabe von risControl.

Was zeichnet FiNUM Ihrer Meinung nach aus?

Unsere Stärke ist sicherlich unsere hohe Beratungsqualität und, dass wir besonders breit aufgestellt sind. Wir können unseren Kunden von der Sachversicherung über Finanzierungen bis zur betrieblichen Altersvorsorge alles bieten. Das letzte Jahr war sehr erfolgreich, denn wir sind wiederum gewachsen, und haben inzwischen bereits 45 bis 50 Berater in unseren Reihen. Die Ressourcen, die wir mit dem Erfolg aufbauen, zeigen uns, dass unser Weg der richtige ist. Um die Zukunft besser verstehen zu können, wurde die interne Mannschaft verjüngt. Das unsere Qualität stimmt, bestätigen auch die sehr geringen Kundenbeschwerden. Alles in allem haben wir ein Jahr hinter uns, in dem wir das Miteinander im Unternehmen und mit unseren Produktpartnern verstärkt haben. Freiraum und Wertschätzung sind für mich und unsere Organisation sehr wichtig.

Die Finanzdienstleistungsbranche ist eine zahlengetriebene – wie verbinden Sie Menschlichkeit und Gewinnoptimierung?

Ich habe die folgenden vier Aufgabebereiche, denen ich gerecht werden möchte: das Unternehmen gewinnorientiert und erfolgreich in die Zukunft zu lenken. Unseren Beratern eine fundierte gute Ausbildung zur Verfügung zu stellen und sie für den Arbeitsalltag mit besten Werkzeugen auszustatten. Der BackoOffice Mannschaft eine Perspektive für die Zukunft zu zeigen und unseren Kunden das anzubieten, was sie wirklich benötigen. Warum funktioniert das bei uns so gut? Weil der Kern des Geschäftes die Zufriedenheit der Kunden ist. Der Faktor Mensch ist der wichtigste Teil in unserem Business. Ich habe der Finanzbranche gegenüber die Verantwortung, die Gesellschaft über die Notwendigkeit nach einer seriösen Finanzberatung zu sensibilisieren und zu überzeugen bzw. die Finanzberatung kontinuierlich zu verbessern. Zuletzt darf man auch den sozialen Gedanken nicht außer Acht lassen. An die denken, die Unterstützung brauchen. Es geht immer in erster Linie um Menschen. Ich sehe den Finanzberater als Lebensretter. Die Gesellschaft braucht uns und das Vertrauen der Kunden ist der Klebstoff des Unternehmens.