Mit Sicherheit endlich wieder reisen

Europäische Reiseversicherung

Mag. (FH) Andreas Sturmlechner, Mitglied des Vorstandes, und Mag. Wolfgang Lackner, Vorsitzender des Vorstandes der Europäischen Reiseversicherung
Mag. (FH) Andreas Sturmlechner, Mitglied des Vorstandes, und Mag. Wolfgang Lackner, Vorsitzender des Vorstandes der Europäischen Reiseversicherung

Wir haben mit Mag. Wolfgang Lackner, Vorsitzender des Vorstandes, und Mag. (FH) Andreas Sturmlechner, Mitglied des Vorstandes der Europäischen Reiseversicherung, über Sicherheit beim Reisen gesprochen.

Wohin geht die Reise?

Lackner: Auf in den Urlaub, das ist die schönste Botschaft der jetzigen Zeit. Die Menschen freuen sich, weil es für viele Länder keine Reisewarnungen mehr gibt.

Haben Sie Ihre Produkte aufgrund der Corona-Pandemie anpassen müssen?

Sturmlechner: Unser Produktportfolio samt Deckungsumfang ist ausgereift und perfekt. Covid-19 ist eine Krankheit und genauso versichert, wie wenn man an Grippe erkrankt oder sich den Fuß bricht, sowohl im Bereich der Stornoversicherung als auch bei den Hilfe-Leistungen vor Ort. Es war nicht notwendig, die Produkte zu ändern. Natürlich sind wir ständig auf der Suche nach Leistungsverbesserungen, es wird immer in Nuancen adaptiert und modernisiert. Unsere Strategie lautet: Was immer den Konsumenten auf einer Reise passieren kann und nicht grob fahrlässig verursacht wurde, muss auch versichert sein. Jedem kann unterwegs alles zustoßen, niemand weiß ob und was. Ein Pandemie-Ausschluss wird von uns nicht angewandt. Nur wenn man in ein Land reist, wo es eine Reisewarnung aufgrund von Covid-19 gibt, gibt es keine Deckung für eine etwaige Covid-19-Erkrankung. Alle anderen gesundheitlichen Probleme sind aber versichert. Aktuell (Ende Mai) ist für 35 Staaten die Reisewarnung aufgehoben worden, darunter alle Urlaubsländer am Mittelmeer.

Lackner: Was uns die Covid-19-Krise gezeigt hat, ist, dass wir noch klarer transportieren müssen, welche Leistungen unsere Produkte beinhalten. Was ist versichert, was muss ich unternehmen, um eine Leistung zu erhalten, und weitere Informationen. Rund um Covid sind laufend neue Deckungsfragen aufgetaucht, die wir laufend mit Aussendungen an unsere Vermittlerpartner und auf unserer Website beantwortet haben.

Lesen Sie mehr in der Juni Ausgabe von risControl!