Neuer Vorstand

DONAU Versicherung

Dr. Judit Hacasi, Dr. Wolfgang Petschko, Prok. Mag. Mario Dienstl, Mag. Lambert Muri © Thomas PItterle, Luxund Lumen, Ian Ehm

Dr.Judit Havasi hat mit 1. Jänner 2020 die Funktion der Generaldirektorin der DONAU Versicherung AG übernommen. Zugleich wurde Wolfgang Petschko neu in den Vorstand berufen. Mit Mario Dienstl und Lambert Muri wurden zwei weitere Experten in die erweiterte Geschäftsleitung der DONAU berufen. Wolfgang Petschko (41) studierte Wirtschaftsinformatik an der Technischen Universität Wien. Er startete seine Karriere im VIG Konzern im Jahr 2002 im Bereich Rückversicherung für DONAU und Wiener Städtische. 2006 übernahm er die Leitung des Bereichs Firmen- und Großkundengeschäft der VIG. Seit 2008 ist Wolfgang Petschko Geschäftsführer der Vienna International Underwriters, seit 2017 ist er Vorsitzender der Sektion Sachversicherung Industrie im Versicherungsverband Österreich (VVO). Mario Dienstl (39) studierte Betriebswirtschaft an der Wirtschaftsuniversität Wien und arbeitete bereits als Werkstudent bei der DONAU Versicherung. Ab 2006 war er im Bereich Schadencontrolling tätig, darauf folgten mehrere Jahre im Controlling der Versicherungstechnik, das er von 2010 – 2013 leitete. Seit 2013 ist Dienstl Leiter der Schadenabteilung. Internationale Erfahrung sammelte der 1981 geborene bei der Mitarbeit in einem Effizienzprogramm der Vienna Insurance Group in Kroatien. Mit seiner Expertise ist er in den konzerninternen Zukunftsprogrammen MOVE und Fit for Future für die DONAU federführend aktiv. Lambert Muri (43) absolvierte das Studium der Handelswissenschaften an der Wirtschaftsuniversität Wien. Ein Auslandsaufenthalt führte ihn an die Università degli Studi di Napoli Parthenope. Seine berufliche Laufbahn startet Lambert Muri im Jahr 2006 mit Tätigkeiten in den Bereichen Asset-Risikomanagement sowie Kreditrisikomanagement und Bonitätsanalyse. Im März 2012 wechselte er in die Versicherungswirtschaft und verantwortet seitdem als Leiter des Bereichs Enterprise Risk Management u.a. die Einführung von Solvency II für die DONAU.