Ausblick – Rücknahme

Talanx

©sharaku1216 - stock.adobe.com

Der Talanx Konzern nimmt seinen Ausblick für das Geschäftsjahr 2020 zurück. Das bisherige Gewinnziel in einer Bandbreite von mehr als 900 Millionen Euro wird aus heutiger (21.4.2020) Sicht wahrscheinlich nicht erreicht werden. Das vorläufige Konzernergebnis für das erste Quartal liegt mit 223 Mio. Euro in etwa auf Vorjahresniveau, ein hochrechnen des Quartalsergebnisses auf das Gesamtjahr 2020 scheint dem Versicherungskonzern nicht möglich, da eine coronabedingte Belastung in der Kapitalanlage und in der Versicherungstechnik sich nur in einem der drei Berichtmonate niedergeschlagen haben. Trotz der erheblichen Veränderungen bei Aktien, Zinsen und Risikoaufschlägen erwartet der Konzern seine Solvency-II-Quote vor Übergangsmaßnahme zum 31. März 2020 komfortabel innerhalb der Zielspanne von 150 bis 200 Prozent (Dezember 2019: 211 Prozent).
Talanx bekräftigt die Absicht, wie vorgeschlagen für das Geschäftsjahr 2019 eine Dividende in Höhe von 1,50 EUR je Aktie zu zahlen.