Berufshaftpflicht­versicherung für selbstständige Versicherungs­vermittler

Buchvorstellung

Im hochspezialisierten Versicherungsmarkt kommt der Berufshaftpflichtversicherung für selbständige Versicherungsvermittler immer größere Bedeutung zu. Dieser Praxisleitfaden zeigt, worauf vor Vertragsabschluss einer solchen Vermögensschadenhaftpflichtversicherung zu achten ist, und wie sich (Haftungs-)Risiken bestmöglich vermeiden lassen. Ausgehend von den AVBV 1951 bietet das Buch einen fundierten Überblick über die Vorgaben zur Berufshaftpflichtversicherung sowie deren Deckungsumfang. Der Fokus liegt dabei auf der Risikoumschreibung, den Deckungsausschlüssen, dem Verstoß- und Unterlassungsschaden, der Spätschadenproblematik sowie der wissentlichen Pflichtverletzung. Auch Sonderfälle wie der „Pseudomakler“ werden neben den besonderen rechtlichen Vorschriften und verbraucherschutzrechtlichen Anforderungen eingehend behandelt. Rene Hompasz: „Die Grundlage für dieses Buch bildet eine wissenschaftliche Arbeit, die von meinem universitären Betreuer, em. o. Univ.-Prof. Dr. Attila Fenyves, mit viel Geduld und immensem Fachwis­sen bei der Umsetzung optimal begleitet wurde.“ Im Serviceteil finden sich auch die soeben erschienenen Allgemeinen Versi­cherungsbedingungen zur Haftpflichtversicherung für Vermögensschäden 2020 (AVBV 2020) und die besonderen Versicherungsbedingungen zur Haft­pflichtversicherung für Vermögensschäden für Finanzdienstleister und Ver­sicherungsvermittler 2020 (BVBV FDL VersVerm 2020), der Online-An­hang bietet eine Auflistung von Beteiligungen österreichischer Versicherungsun­ternehmen an Versicherungsvermittlern sowie eine Übersicht aller in Öster­reich zum Versicherungsvertrieb berechtigten Versicherer. Der Link zum Verlag: 

324 Seiten, broschiert

Euro 79,–

ISBN: 978-3-7046-8556-8