Brexit

Chubb European Group

Chubb European Group wird mit 1. Jänner 2019 von Societas Eiropean (SE) übernommen. Mitte Juli sind sowohl Chubb European Group als auch ACE Europe Life an Societas Europaea (SE) übergegangen. Dadurch können diese Unternehmen ihren Sitz in ein anderes EU-Rechtsgebiet verlagern und weiterhin geschäftliche Aktivitäten in der EU sowie in Großbritannien über eine Niederlassung wahrnehmen. Zuvor hatte Chubb die Genehmigung vom Aufsichtsrat der französischen Behörde ACPR (Autorité de Contrôle Prudentiel et de Résolution) erhalten, die Unternehmen unter der Voraussetzung der Erfüllung bestimmter administrativer Auflagen bis Ende 2018 am 1. Januar 2019 nach Frankreich zu verlagern. David Furby, Regional President, Chubb European Group, sagte dazu: „Wir freuen uns, diese wichtigen Meilensteine im Rahmen unserer Brexit-Vorbereitungen bekannt zu geben. Von Beginn weg war unser Hauptziel, einen reibungslosen Übergang sicherzustellen sowie unseren Kunden und Geschäftspartnern Gewissheit und Servicekontinuität zu bieten, und dies unabhängig vom Standort oder dem endgültigen Ergebnis der Brexit-Verhandlungen. Wir sind zuversichtlich, dass wir diese Ziele mit unserer neuen Unternehmensstruktur erreichen werden. In jeder Prozessphase haben wir eng mit den französischen und britischen Aufsichts- und Regierungsbehörden zusammengearbeitet, die im Rahmen der Umsetzung unserer Strategie eine große Hilfe waren.“