Computer Spende

Europ Assistance

Besim Akinci, Geschäftsführer von Europ Assistance ©Christoph Schönfellner

Die Europ Assistance spendet 30 Computer an den Verein PC´s für Alle. Vielen Menschen ist die Teilhabe an der digitalen Welt und am E-Learning verwehrt, weil sie es sich einfach nicht leisten können. Europ Assistance tut etwas dagegen. Der gemeinnützige Verein PC´s für alle nimmt gebrauchte PC´s, Laptops, Monitore und Zubehör in Form von Spenden entgegen. Die Geräte werden aufbereitet und danach kostenlos an finanziell schlecht gestellte Menschen übergeben. Während der Schulschließungen zeigte sich, dass Heimunterricht oft schon am fehlenden digitalen Zugang scheitert. Plötzlich waren viele Kinder nicht erreichbar. Ohne Laptop oder PC ist Homeschooling kaum möglich. „Europ Assistance möchte schnell und möglichst unbürokratisch helfen, wo andere Hilfe versagt oder nicht gegeben ist. Es ist ein Weg zu mehr Chancengleichheit“, so Besim Akinci, CEO der Europ Assistance von Schweiz und Österreich. Die Corona-Pandemie mit ihren verbundenen Einschränkungen für Jung und Alt haben klar gemacht, wie unerlässlich heutzutage ein Anschluss an die digitale Welt ist. In Zeiten von social distancing verändert sich nicht nur das Lernen für Schülerinnen und Schüler, auch älteren Mitbürgerinnen kann mit Computer und Internetzugang das Leben erleichtert werden. „Für viele Österreicherinnen und Österreicher sind größere Anschaffungen, die über das Notwendigste des täglichen Lebens hinausgehen bedauerlicherweise unerschwinglich. Es freut mich, dass Europ Assistance einen Beitrag leisten kann und unterstützen dieses Projekt mit sehr viel Freude“, dankt Besim Akinci dem Vereinsgründer von PCs für alle Peter Bernscherer für sein Engagement.