Größte Verkehrssünder

AutoScout 24

©Roman Brauner

Wie Österreichs Zwei- und Vierradfahrer übereinander denken hat das Unternehmen in einer aktuellen Umfrage unter 500 Österreicher (innofact AG) erhoben. Mehr Rücksichtnahme wünschen sich die meisten Verkehrsteilenehmer von den anderen. In der Befragung schneidet aber eine Gruppe besonders schlecht ab, nämlich die Radfahrer. Die „Pedalritter“ sind nach Ansicht von nahezu einem Drittel der Österreicher (29 Prozent) die mit Abstand größten Verkehrssünder. Allerdings scheint sich die Disziplin der Radler verbessert zu haben, denn im Vorjahr hielten noch 43 Prozent der Befragten die Radfahrer für die größten Verkehrssünder im Straßenverkehr. Rang zwei der Verkehrssünder belegen erst mit einigem Abstand dahinter die Lkw-Fahrer mit 21 Prozent und 17 Prozent der Befragten sehen die Pkw-Fahrer mit besonders kritischen Augen. Dann folgen bereits die E-Scooter mit 10 Prozent. Nur für 9 Prozent zählen die Motorradfahrer zu den ‚übelsten Sündern‘ auf Österreichs Straßen. Ganz unbeschadet von negativen Gefühlen werden Mopedfahrer und Fußgänger von den Österreichern betrachtet.