Jahresergebnis

Helvetia Gruppe

Doris Russi Schurter

Bei der ordentlichen Generalversammlung der Helvetia Holding, wurde Doris Russi Schurter als Mitglied und Präsidentin des Verwaltungsrates für eine weitere Amtszeit von einem Jahr bestätigt. Bei einem Geschäftsvolumen von CHF 9.45 Mrd. erzielte Helvetia im Geschäftsjahr 2019 ein IFRS-Ergebnis nach Steuern von CHF 538.1 Mio. Das Aktionariat folgte dem Vorschlag des Verwaltungsrates zur Verwendung des Bilanzgewinnes und erhöhte die Dividende aufgrund des starken Jahresergebnisses 2019 und in Einklang mit der langfristigen Dividendenpolitik um CHF 0.20 auf CHF 5.00. Verwaltungspräsidentin Doris Russi Schurter: „Wir alle stehen täglich vor großen Herausforderungen, deshalb ist es mir ein Anliegen, dass Helvetia in diesen unsicheren Zeiten sich als verlässlicher Partner beweisen kann. Nach sorgfältiger Analyse hat der Verwaltungsrat der Generalversammlung es als wichtig und richtig vorgeschlagen die Ausschüttung und Erhöhung der Dividende vorzunehmen. Denn in unserem Aktionariat befinden sich nämlich viele Pensionskassen und Kleinaktionäre, diese haben die Dividende fix in ihren Budget eingeplant. Die Entscheidung erfolgt mit Weitblick und Helvetia beweist damit einmal mehr ihre klare und langfristige ausgelegte Unternehmens- und Dividendenpolitik“.