Kooperation

Europäische Reiseversicherung/Europ Assistance

Die Europäische Reiseversicherung AG und die Europ Assistance GmbH haben mit dem Österreichischen Paralympischen Committee (ÖPC) per 07. November 2019 ein Kooperationsabkommen geschlossen. Ab 1. Jänner 2020 sind die Athleten, deren Betreuer, die Mitarbeiter und Funktionäre auf allen Reisen im Rahmen ihrer Tätigkeit für die Paralympischen Spiele reiserversichert. Ebenso stehen ihnen die Dienstleistungen des Netzwerks der Europ Assistance zur Verfügung.

Mag. Wolfgang Lackner, CEO der Europäischen Reiseversicherung AG: „Es ist uns ein wichtiges Anliegen, die Belange des ÖPC und insbesondere die Idee des Behindertenspitzensports zu unterstützen. Wir wünschen jetzt schon erfolgreiche Spiele Tokio 2020 und alles Gute.“ Auch für Besim Akinci, GF der Europ Assistance GmbH, ist die Unterstützung des ÖPC wichtig und ergänzt: „Mit dem weltweiten Netz der Europ Assistance können wir dem ÖPC Hilfestellung rund um die Uhr auf allen Kontinenten geben und so einen Beitrag zum Sicherheitsgefühl der Sportler, Funktionäre und Mitarbeiter leisten.“

Dazu die Bundesministerin a. D. und Präsidentin des Österreichischen Paralympischen Committees Maria Rauch-Kallat, MBA: „Das drittgrößte Sportereignis der Welt stellt uns stets vor große Herausforderungen, da ist es wichtig, einen verlässlichen Partner an der Seite zu haben, damit sich das Paralympic Team Austria voll auf die sportlichen Leistungen konzentrieren kann.“ Die Paralympischen Spiele finden vom 25. August bis 6. September 2020 statt.