Neue Berufsschule

Ausbildung Vorarlberg

©Adobe Stock

Erstmalig gibt es ab Herbst 2022 die Möglichkeit einer Ausbildung zum Lehrberuf Versicherungskauffrau/-mann an der Landesberufsschule Bregenz. Dringend benötigte Fachkräfte werden somit direkt im Land ausgebildet, gleichzeitig erhofft sich die Versicherungswirtschaft eine Stärkung des Berufszweigs. Bislang war die Absolvierung der Berufsschule nur im Rahmen eines Internatsbetriebs in Salzburg möglich (St. Johann im Pongau). Nicht nur für Schüler sondern auch für Ausbildungsbetriebe hat der neue Standort enorme Vorteile. Die Lehrlinge werden nicht mehr für lange Dauer aus dem Alltag gerissen, sondern können im Tagesgeschäft bleiben und das Theoriewissen unmittelbar darauf mit der Praxis verknüpfen können. Für die Lehrlinge besteht ein weiterer Vorteil darin, dass sie das Gelernte im Betrieb gleich umsetzen können oder bei Unklarheiten nicht nur mit den Lehrpersonen in der Schule, sondern auch mit dem Lehrlingsausbilder im Betrieb sprechen können. In der Berufsschule werden eigene Klassen gebildet und es gibt keine Zusammenlegung mit anderen Ausbildungsberufen. Interessierte mit kaufmännischen Vorkenntnissen können, je nach Vorbildung, auch in der zweiten Klasse einsteigen, Quereinsteiger jedes Alters sind willkommen. Ein weiteres Angebot in der Ausbildung besteht in der Möglichkeit der Lehre mit Matura und mit Förderungskursen für leistungsschwache Schüler.