Ringturmverhüllung

Wiener Städtische Versicherungsverein

©Hertha Hurnaus/Dóra Maurer

Nach zwei Jahren Pause verwandelt sich der Ringturm in den kommenden Wochen in einen künstlerischen Symbolträger des grenzüberschreitenden Dialogs und symbolisiert auch die Bedeutung Ungarns für die Versicherungsgruppe der Vienna Insurance Group. Das 4.000 Quadratmeter große Kunstwerk aus insgesamt 30 bedruckten Netzbahnen – mit rund drei Metern Breite und bis zu 63 Metern Länge – trägt den Titel „Miteinander“ Dóra Maurer ist bereits die zweite Kunstschaffende aus Ungarn, die mit der Bespielung des historischen Bürogebäudes am Schottenring beauftragt wurde, nachdem László Fehér 2012 den Ringturm verhüllt hat. „Angesichts des durch zwei Jahre Pandemie und durch kriegerische Auseinandersetzungen geprägten Umfelds in Europa wollen wir ein deutliches Zeichen für die Wichtigkeit von Zusammenhalt und Miteinander setzen. Ein Werk mit dem Titel „Miteinander“ von Dóra Maurer, einer international renommierten Künstlerin mit gleichermaßen ungarischen wie österreichischen Wurzeln, scheint uns dafür besonders geeignet“, erklärt Mag. Helene Kanta, Vorstandsdirektorin des Wiener Städtischen Versicherungsvereins.