Verwerten statt entsorgen

TIROLER Versicherung

Der "neue" Tisch für den Kommandoraum der Freiwilligen Feuerwehr St. Gertraudi ©Franz Oss

Die TIROLER VERSICHERUNG errichtet eine neue Zentrale in der Innsbrucker Innenstadt. Unter dem Motto „Verwerten statt entsorgen“ werden gut erhaltene Teile des eingebauten Inventars einer weiteren Verwendung zugeführt.
Bastler und Heimwerker, aber auch viele Vereine nutzten bereits die Gelegenheit, um ihre Vereinsheime zu renovieren, Keller oder Lagerräume einzurichten oder sich für Veranstaltungen auszustatten. Mittendrin waren etwa die Landjugend, Freiwillige Feuerwehren, Sportklubs und ein Innsbrucker Kulturverein. Treppengeländer, Brandschutztüren, Einbauregale, Lampen, Waschtische, Sanitäranlagen, Bodenfliesen und jede Menge Kleinmaterial – viele Gegenstände fanden neue Besitzer. „Es freut uns sehr, wie viele Dinge nun bereits wiederverwertet wurden – das ist gelebte Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft“, so Vorstandsdirektor Franz Mair. Noch besteht die Chance, das eine oder andere Teil abzuholen. „Begeisterte Heimwerker werden sicher noch fündig werden“, ist Mair überzeugt. Vor dem Abriss des Altbestandes öffnet die TIROLER daher nun ein letztes Mal ihre Tore für alle. Von 9. bis 11. Mai können Interessierte letzte Teile des Inventars kostenlos holen. Alle Gegenstände (z.B. Sanitäranlagen, Fliesen, Spiegel, Heizkörper, u. Ä.) sind bereits abgebaut und zerlegt und warten im Innenhof der Wilhelm-Greil-Straße 10 auf neue Besitzer. Abholzeiten sind von 8:30-17:00 Uhr.