Weihnachten isch´ts bald

Bergweihnacht Innsbruck ©christoflackner

Innsbruck hat entschieden. Es wird einen Christkindlmarkt geben. Coronabedingt gibt es zwar einige Vorkehrungen, aber der Event findet statt. Verständliche Einschränkung: Es wird keine Gastrostrände mit Glühwein, Kiachal und ähnliches geben. Allen Sicherheitsauflagen zum Trotz sollen die Tradition sowie Entschleunigung und Besinnlichkeit als zentrale Werte der Weihnachtszeit nicht verloren gehen, sind sich die Veranstalter einig. Man sollte sich diesen Event nicht entgehen lassen.
Flachlandösterreich sind immer wieder tief beeindruckt, wenn sie sehen wie quasi am Rande des wunderschönen Innsbruck ein wuchtiges Gebirge bis in 2.300 m Höhe in den Himmel ragt. Eine Seilbahn führt hinauf auf´s Hafelekar. Aber auch von dort oben kann man die Nordsee nicht sehen. Doch auch ohne Christkindlmarkt ist das schöne Land Tirol immer eine Reise wert. Die Menschen dort sind g´standene Leut´. Gradheraus, aufrichtig, wahrhaftig. Dort akzeptiert zu werden ist eine Auszeichnung. Nicht umsonst heißt es: „Bischt a Tiroler, bischt a Mensch.“