Weiterbildungsverpflichtung

BMDW

Der Fachverband der Versicherungsmakler und das Bundesgremium der Versicherungsagenten haben sich in einem gemeinsamen Papier an das Wirtschaftsministerium für die Anerkennung des „vereinfachten Lernens“ für das Covid-19 gebeutelte Jahr 2020 eingesetzt. Das Bundesministerium Digitalisierung und Wirtschaftsstandort hat mit 29. September 2020 die Rechtsansicht der beiden Berufsgruppen bestätigt, wonach für die besondere Situation in 2020 etwa unter Einbeziehung der (nicht ausreichend) vorhandenen Weiterbildungspräsenzangebote sowie des Alters oder des Gesundheitszustandes der Weiterbildungsverpflichtenden auch Weiterbildung bis zu 100 Prozent in Form vereinfachten Lernens als „ausgewogenes Verhältnis“ (wie zum Beispiel Webinare) zulässig ist.