Cybersicherheit

TOGETHER CCA

Cyberkriminalität boomt: In den letzten Jahren verzeichnet das Bundesministerium für Inneres (BMI) eine kontinuierliche Steigerung von Anzeigen um mehr als 30 Prozent. Kriminelle nutzen mögliche Schwachstellen in IT-Systemen skrupellos aus und versuchen sich zu bereichern. Laut einhelliger Expertenmeinung ist der erste wichtige Schritt in Richtung mehr Sicherheit, die Awareness und Sensibilisierung für dieses Thema voranzutreiben. Diese Empfehlung greift TOGETHER CCA gemeinsam mit Atos und Trend Micro auf und startet eine mehrstufige Informations-Kampagne für Partner, Kunden und deren Mitarbeiter. Dabei geben Experten Tipps und Tricks, wie einem Hacking-Angriff vorgebeugt und das allgemeine Sicherheitsniveau verbessert werden kann. Die Zahl der Anzeigen im Bereich Cyberkriminalität steigt: Waren es im Jahr 2015 rund 10.000 Anzeigen, so zeigt die Kriminalstatistik des Bundesministeriums für Inneres (BMI) 2016 bereits 13.100 Anzeigen und 2017 sogar 16.800 Anzeigen. Die Dunkelziffer liegt noch weit höher, denn nicht jeder Vorfall wird von den Betroffenen angezeigt und somit in der Statistik erfasst.
Fakt ist: Cyberkriminalität entwickelt sich rasant und kann die Existenz eines Unternehmens und somit der betroffenen Menschen unmittelbar bedrohen. „Angriffe mittels Phishing- oder Ransomware-Attacken stehen ganz oben auf der Liste, um ein Unternehmensnetzwerk zu infizieren. Auch Advanced Persistent Threats (APT), also aufwendige und gezielte Angriffe auf ausgesuchte Unternehmen, sind stark auf dem Vormarsch und gleichzeitig deutlich gefährlicher“, sagt Daniel Schmutz, Head of Channel & Marketing Trend Micro ALPS. Demgegenüber ist die IT-Sicherheit bei Klein- und Mittelunternehmen in Österreich noch stark ausbaufähig, auch bei Maklern und Vermittlern. Als Digitalisierungspartner der österreichischen Versicherungswelt greift TOGETHER CCA das wichtige Thema Cybersicherheit auf und widmet diesem Aspekt einen Schwerpunkt in Form einer mehrteiligen Kampagne gemeinsam mit dem IT-Dienstleister Atos und dem Security-Spezialist Trend Micro. „Das Thema Cybersicherheit betrifft jeden. Uns ist es daher ein besonderes Anliegen, einerseits verschiedene Aspekte dieses Themas im Detail zu beleuchten, andererseits unsere Kunden und Partner über unsere hohen Sicherheitsstandards zu informieren. Denn Sicherheit bei der digitalen Geschäftsfallabwicklung hat für uns oberste Priorität“, sagt Ing. Mag. Gerhard Schuster, CEO von TOGETHER CCA.

Höchste Sicherheit

Kooperationspartner und Kunden von TOGETHER CCA sind auf der sicheren Seite, denn umfassende Systemsicherheit wird durch eine Reihe perfekt aufeinander abgestimmter Maßnahmen gewährleistet: Festplatten werden verschlüsselt, veraltete Festplatten gelöscht und anschließend geschreddert. Zudem werden stets aktuelle Virenscanner eingesetzt, verdächtige Mailanhänge gefiltert und wenn notwendig gelöscht. Zusätzlich zu fortwährenden Backups wird das gesamte IT-System einer periodischen Überprüfung von Schwachstellen unterzogen. Insbesondere hinsichtlich der Datensicherheit kooperiert TOGETHER CCA eng mit Atos als führendem europäischen Anbieter für hochsichere Rechenzentren. Nicht zuletzt trägt auch das richtige Verhalten der Mitarbeiter zu mehr Sicherheit bei. Unerlässlich ist es etwa, Büroräume und Kästen versperrt zu halten, Bildschirme beim Verlassen der Büros zu sperren, nur eigene USB-Sticks zu verwenden oder unternehmensfremde Personen nicht unbegleitet zu lassen.

Besser informiert

Die jetzt startende Informations-Kampagne gemeinsam mit Atos und Trend Micro läuft bis Ende des Jahres. Einmal pro Monat werden verschiedene Sicherheits-Aspekte detailliert vorgestellt, von den größten Gefahren und Sicherheitslücken in Unternehmen, bis hin zu Tipps von Versicherern, IT- und Security-Experten, wie sich ein Unternehmen am besten schützen kann.
Eine Übersicht der Newsbeiträge mit allen Informationen zum Thema Security findet sich auf der TOGETHER CCA-Website unter: https://www.togethercca.com/security-special