Ergebnis 2020

Oesterreichische Kontrollbank AG (OeKB)

Mag. Angelika Sommer-Hemetsberger
Mag. Angelika Sommer-Hemetsberger (©OeKB/David Sailer)

Die OeKB hat als verlässliche Partnerin der heimischen Wirtschaft mit einer Palette an Unterstützungsmaßnahmen einen wichtigen Beitrag zur Bewältigung der Krise geleistet.

„Die COVID-19-Pandemie traf die Wirtschaft und unsere Kunden hart. Sie zeigte auch Auswirkungen auf das Ergebnis unserer Finanzinstrumente und somit auf unser Gesamtergebnis. Trotz dieser Herausforderungen haben wir ein gutes operatives Ergebnis erzielt“, erklärt Angelika Sommer-Hemetsberger, im Vorstand für die Kapitalmarktaktivitäten zuständig.

Mit 46,2 Mio. Euro liegt das Gesamtergebnis über dem Ergebnis von 2019 (38,7 Mio. Euro). Der Zinsüberschuss war mit 108,4 Mio. Euro um 14,1 Prozent höher als im Vorjahr (95,0 Mio. Euro). Das Provisionsergebnis überstieg jenes von 2019 (39,2 Mio. Euro) und erreichte 44,0 Mio. Euro. Die von der OeKB abgewickelten Maßnahmen zur Aufrechterhaltung der Liquidität von Exportunternehmen umfassten Betriebsmittelfinanzierungen in Form eines Sonder-Kontrollbank-Refinanzierungsrahmens (Sonder-KRR).

Zunächst auf zwei Milliarden Euro festgelegt, erfolgte aufgrund der großen Nachfrage eine Aufstockung auf drei Milliarden Euro. Zusammen mit dem BMF wurde eine Fast-Line-Fazilität in Höhe von 100 Millionen Euro für Neugeschäfte in den Sektoren Gesundheitsversorgung, Zivil- und Katastrophenschutz, Wasser- und Abwasser- sowie Abfallwirtschaft eingerichtet. Zudem übernahm die OeKB im Rahmen des 15-Milliarden-Euro-Hilfspakets der Regierung im Auftrag der COVID-19-Finanzierungsagentur des Bundes GmbH (COFAG) die Abwicklung von Überbrückungsgarantien für Großunternehmen.

Bei den Exporthaftungen, welche die OeKB im Auftrag des BMF betreut, gab es 2020 Neuzusagen im Wert von 7,5 Mrd. Euro (2019: 6,2 Mrd. Euro). Ebenso war ein Anstieg bei den Exportfinanzierungen zu verzeichnen. Hier beliefen sich die neu erteilten Zusagen auf 7,6 Mrd. Euro (2019: 5,8 Mrd. Euro). Ein weiterer Fokus im abgelaufenen Geschäftsjahr lag auf der Weiterentwicklung der Produkte und der weiteren Digitalisierung für eine noch effizientere und bedürfnisorientiertere Betreuung der Kunden. Wesentliche Neuerungen waren der Start des OeKB Loan Pricers und der digitalen Kundenplattform my.oekb.

Der OeKB Loan Pricer ermöglicht es Banken und Unternehmen, tagesaktuell die OeKB-Zinssätze in Euro und US-Dollar für ihre Finanzierungen online zu berechnen und eine laufende Zinssatzentwicklung zu beobachten. Auf der neuen Kundenplattform finden sich praktische Online-Tools, wie zum Beispiel der „Prämienrechner“ zur raschen Preisindikation von Prämiensätzen für Exportgarantien oder Dokumente zur Absicherung und Finanzierung.

„Das Thema Sustainable Finance spielt beim Neustart der Wirtschaft eine wichtige Rolle. Grüne Investitionen können ein bedeutender Impulsgeber für die wirtschaftliche Erholung und den Übergang zu einem nachhaltigen und widerstandsfähigeren Wirtschaftssystem sein. Wir dürfen neben der Coronakrise nicht die ökologischen Krisen und den Klimawandel vergessen“, so Sommer-Hemetsberger. Die Emission eines weiteren Sustainability Bonds ist bereits geplant.