Förderpreis

Österreichische Hagelversicherung

v.l.n.r.: Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr. Hubert Hasenauer, Dipl.-Ing. Philipp Holler, Bano Mehdi, MSc. Ph.D., Mag. Reinhard Kern, Priv.-Doz. Dipl.-Ing. Dr. Leopold Kirner, Dipl.-Ing. Dr. Markus Scharner, Univ.Prof. Mag. Dr. Christian Obinger ©ÖHV

Bereits seit 2012 verleiht die Österreichische Hagelversicherung jährlich den Förderpreis für besondere wissenschaftliche Arbeiten mit hohem Praxisbezug aus dem Bereich Landwirtschaft an der Universität für Bodenkultur in Wien. Heuer wurde der Förderpreis an DI Philipp Holler für seine Masterarbeit zum Thema „Einfluss der Düngung von Begrünungsvarianten und deren Wirkung auf Nitrat im Bodenwasser“ und an DI Dr. Markus Scharner für seine Dissertation über „Risikomanagement in der Agrar- und Ernährungswirtschaft“ verliehen. Die Ergebnisse der Arbeit von DI Dr. Markus Scharner zeigen, dass ein freiwilliges Versicherungssystem nach US-amerikanischen Vorbild unter bestimmten Voraussetzungen einen positiven Effekt auf die Stabilität, Liquidität und somit Planungssicherheit der Betriebe erzielen kann. Die Umsetzung der Arbeit wird derzeit in einer Arbeitsgruppe geprüft.