Investition in RegTech Plattform

inkompany

Andrew Bunce, Chief Product Officer; Peter Bainbridge-Clayton, Co-Founder & CTO; Johanna Konrad, Chief Operating Officer; Russell E. Perry, Founder & CEO © kompany

UNIQA Ventures und Elevator Ventures Beteiligungs GmbH investieren in die RegTech-Plattform inkompany für die globale Verifizierung und „Know Your Customer“ Prüfung von Unternehmen. Bisherige Investoren, darunter der European Super Angels Club haben ihre Anteile aufgestockt. Für Andreas Nemeth, CEO von UNIQA Ventures ist die Zeit für herausragende RegTech Startups gekommen, denn die durch die Digitalisierung stark regulierten Branchen wie Banken und Versicherung können nur davon profitieren. kompany kombiniert Künstliche Intelligenz (KI), „Robotic Process Automation“ (RPA) und Blockchain- Technologie, um Business KYC-Lösungen der nächsten Generation anzubieten. Das Service vereinfacht die Geschäftskundenverifizierung und andere Compliance-Prüfungen im Zuge des Kunden-Onboardings für Finanzinstitute, Versicherungen, Unternehmen und FinTechs. Kunden profitieren nicht nur von einer deutlich schnelleren Prüfung, sondern auch von niedrigeren Kosten für die Compliance, wodurch insgesamt ein Wettbewerbsvorteil erzielt wird. kompany betreibt das größte Handelsregister-Netzwerk der Welt und bietet Echtzeitzugriff auf revisionssichere Primärinformationen von über 110 Millionen Unternehmen in mehr als 200 Ländern und Jurisdiktionen. Dies ermöglicht kompany die native Integration dieser Echtzeitinformationen in ihre Produkte. Das Unternehmen wurde bereits mehrfach ausgezeichnet und ist unter den Top 5 der Global RegTech Top 100 gelistet. Der rapid wachsende Markt für Verifizierungen von Unternehmen soll bereits 2022 ein Marktvolumen von 11,8 Milliarden US-Dollar erreichen.