Partnerschaft

VIG/AfB

Dr. Günter Geyer, Generaldirektor des Wiener Städtischen Versicherungsvereins und Aufsichtsratsvorsitzender der Vienna Insurance Group

Die Vienna Insurance Group feiert zehn Jahre Partnerschaft mit AfB (Arbeit für Menschen mit Behinderung), Europas größtem gemeinnützigen IT Unternehmen. Die AfB ist spezialisiert auf die Lebensdauerverlängerung gebrauchter IT- und Mobilgeräte. Die von Unternehmen zur Verfügung gestellte Hardware wird wiederaufbereitet und verkauft. Gleichzeitig werden dafür Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung geschaffen. Rund 45 % der insgesamt 500 Mitarbeiter in derzeit fünf Ländern Europas (Deutschland, Österreich, Frankreich, Schweiz und Slowakei) profitieren von Inklusions-Arbeitsplätzen. Die Vienna Insurance Group mit ihren Gesellschaften Wiener Städtische Versicherung, Donau Versicherung, der IT-Tochter twinformatics und der VIG Holding sind sozusagen Partner der ersten Stunde der seit 2010 ansässigen AfB Gesellschaft in Österreich.

„Die Partnerschaft unserer Gruppe in Österreich mit AfB hat aus zwei Aspekten einen hohen Stellenwert. Erstens ist hohes soziales Engagement unserer Gruppe traditionell sehr wichtig und zweitens erachte ich Wiederverwendung als wichtiges Signal einer notwendigen stärkeren
Wertschätzung der beschränkten Ressourcen in unserer Gesellschaft“, erklärt Dr. Günter Geyer, Aufsichtsratsvorsitzender der Vienna Insurance Group.

Für Gerhard Lahner, Vorstandsmitglied der Vienna Insurance Group und seit Mitte Juni 2021 auch Mitglied im Expertenbeirat der AfB, ist das Engagement der VIG-Gruppe eine perfekte Symbiose wichtiger Aspekte der Nachhaltigkeit: „Die Festlegung und Umsetzung von umweltbezogenen und sozialen Nachhaltigkeitskriterien sind fester Bestandteil unserer Nachhaltigkeitsstrategie. AfB verbindet gleich mehrere Aspekte der Nachhaltigkeit. Durch die Aufbereitung und Weiterverwendung wird ein wichtiger Beitrag zur Ressourcenschonung und der Kreislaufwirtschaft geleistet. Menschen mit Behinderung einen Arbeitsplatz zu ermöglichen, ist eine wichtige gesellschaftliche Aufgabe.“

2020 hat die VIG-Gruppe in Österreich 6.275 gebrauchte IT-Geräte mit einem Gesamtgewicht von 43,8 Tonnen an AfB übergeben. 92 % der Geräte konnte AfB nach Datenvernichtung, Hardware-Tests, Reparatur, Aufrüstung und Reinigung wieder vermarkten. Fünf neue Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung wurden durch die Kooperation mit der VIG-Gruppe 2020 geschaffen. Es konnten 630.936 Kilogramm Treibhausgase reduziert (CO2-Äquivalente), 213.040 Kilogramm Rohstoffe in Form von Metallen und Mineralien in Eisenäquivalenten, 2,5 Mio. Kilowattstunden Strom und 4,4 Mio. Liter Wasserverbrauch eingespart werden.