Risk Sentiment Recommender

riskine

Ralf Widtmann ©riskine

Das FinTech riskine hat sich auf Advisory AI Lösungen für die Finanzindustrie spezialisiert. Ihre Advisory Suite besteht aus unterschiedlichen Produkten, die für die persönliche Beratung oder als Self-Service Lösungen eingesetzt werden können, wie z.B.: Beratung für Privatkunden, Beratung für Geschäftskunden, Insurance Bot, Product Recommender, Risk Sentiment Recommender, Risikoanalyse, Pensionsrechner uvm.
Die Risikoanalyse von riskine analysiert objektiv die 8 Lebensrisiken anhand von statistischen Daten. Mit dem neuen Risk Sentiment Recommender (RSR) bietet riskine die Möglichkeit auch die subjektive Risikowahrnehmung Ihrer KundInnen zu verstehen.
Der Risk Sentiment Recommender analysiert Echtzeit-Trends in Web und Social Media hinsichtlich der 8 Lebensrisiken (Unfall, Krankheit, Pensionslücke, Natkat, Arbeitslosigkeit, Kriminalität, Tod und Recht). Jedes Risiko besteht aus mehreren Subrisiken, die anhand von Keywords im Web gesucht und ausgewertet werden. Die gesammelten Daten werden in einer Graphdatenbank gespeichert und in real time hinsichtlich verschiedener Parameter analysiert. Thematische Trends sind auch fokussiert ergründbar – zum Beispiel hinsichtlich Regionalität und Zielgruppe.
Die Präsenz von Risiken in den Medien hat einen Einfluss auf das Risikobewusstsein und folglich auf das Risikoverhalten. Dazu gehört auch die Kaufentscheidung von Versicherungen.
Der RSR bietet unterschiedliche Anwendungsmöglichkeiten in Vertrieb, Marketing und Schaden. Zum einen kann das Timing von Kampagnen darauf aufbauend gesteuert werden und zum anderen kann kontextbezogene Werbung zum richtigen Zeitpunkt erzeugt werden. Des Weiteren können VertriebsmitarbeiterInnen oder Bots in Beratungsgesprächen auf die aktuellen Trends eingehen. Kurz gesagt geht es darum zu verstehen, wann, wo und welche Risiken „gerade Thema“ sind. Bei Interesse und Fragen können Sie sich gerne an Herrn Ralf Widtmann (ralf.widtmann@riskine.com) wenden.