Gelbe Engel

ÖAMTC

ÖAMTC/APA-Fotoservice/Hörmandinger

Der ÖAMTC hat kurz vor der Urlaubshauptsaison Resümee über das vergangene Jahr gezogen. Im letzten Jahr wurde rund 213.000 Kontaktaufnahmen, via Telefon oder App an die ÖAMTC Schutzbrief Nothilfe registriert. In Summe hat der Mobilitätsclub im vergangenen Jahr 57.385 Hilfeleistungen im In- und Ausland durchgeführt. Das Spektrum dabei ist vielfältig – viele tausend Mietwagen wurden ebenso schnell organisiert wie Hotelzimmer, Pannenhilfe oder Abschleppdienst. Rund 8.000 defekte Fahrzeuge, 3.000 davon aus dem Ausland, wurden rückgeholt. Darüber hinaus wurden Krankenhauskosten im Ausland durch den Mobilitätsclub übernommen und der Transport von 2.600 kranken oder verletzten Personen aus dem Ausland realisiert. Bei manchen Fällen, die im Nothilfe Zentrum einlangen, arbeiten je nach Komplexität bis zu 35 Mitarbeiter um Hilfe rasch organisieren zu können. Die Mitarbeiter in der Nothilfe Zentrale sprechen neben Deutsch und Englisch noch 18 weitere Sprachen. Das erleichtert die Kommunikation mit lokalen Behörden und Institutionen. Darüber hinaus geben sie Verhaltensregeln im Schadensfall und gewährleisten individuelle Hilfe im jeweiligen Land.