Auszeichnung

Zurich Österreich

Birgit Danler, Leitung Betriebliches Gesundheitsmanagement, Mag. Silvia Emrich, Mitglied des Vorstandes bei Zurich Österreich; Quelle: feelimage / Matern

Die Zurich Österreich erhielt erstmals die Auszeichnung als familienfreundlichstes Unternehmen der Bundeshauptstadt Wien.
Am 19. Oktober fand die Preisverleihung des heurigen Landeswettbewerbs „Taten statt Worte 2021“ statt. Zuvor hatten Wiener Unternehmen die Möglichkeit, sich durch die Beantwortung eines umfangreichen Fragebogens für die Teilnahme zu qualifizieren. Zurich Österreich ging unter allen Bewerbern in der Kategorie „Großbetriebe“ als Sieger hervor. „Als Zurich Österreich unterstützen wir unsere Mitarbeitenden bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie auf vielfältige Weise. Aus diesem Grund freuen wir uns über diese besondere Auszeichnung sehr“, sagt Mag. Silvia Emrich, Mitglied des Vorstandes von Zurich. Insgesamt gab es Auszeichnungen für die Kategorien „Kleinbetriebe“, „Mittelbetriebe“, „Großbetriebe“, „Öffentlich-rechtliche Unternehmen“ und „Non-Profit-Organisationen“. Zurich Österreich überzeugte die sechsköpfige Jury der Initiative „Taten statt Worte“ des überparteilichen Vereins „Club alpha“ in der Kategorie „über 101 Mitarbeiter“. Mit der Auszeichnung als familienfreundlichstes Unternehmen Wiens qualifiziert sich Zurich Österreich für den Wettbewerb zum Staatspreis „Familie & Beruf“ im kommenden Jahr.