Und plötzlich ist alles anders – Teil 2

Umfrage netinsurer

Mag.Thomas Hajek
Mag.Thomas Hajek

Was passiert, wenn der Makler nicht mehr zum Kunden kommen kann, oder der Kunde nicht mehr zum Makler. Bricht dann das ganze, auf persönliche Beratung und Beziehungen beruhende, Geschäftsmodell zusammen oder gibt es Lösungen, die den persönlichen Kundenkontakt reduzieren und optimieren? Unsere digitale Welt bietet bereits eine Reihe von Antworten. Teil 2

Thomas Hajek CEO netinsurer

Welche Unterstützung bieten Sie Ihren Kunden/Vertriebspartnern aufgrund der Covid Krise an?

Zu Beginn der Corona Krise boten wir unseren bestehenden Kunden die Möglichkeit, ein zusätzliches Feature unserer Beratungssoftware „Versicherungsassistent“ für die Dauer der Krise gratis zu nutzen, um Kunden weiterhin, auf digitalem Weg, effizient beraten zu können. Darüber hinaus beraten wir unsere Kunden zum Thema „Beratung/Vertrieb aus der Ferne“. Darunter fallen zum Beispiel Tipps zur Kontaktaufnahme der Kunden durch Newsletter sowie deren Erstellung, um Beratung bequem via Video-Call über Tablet, PC oder Handy anzubieten. Wir unterstützen unsere Kunden, um unter der Vielzahl an Softwareanbietern für Videotelefonie, Task Manager, cloudbasierte Bestandsverwaltung sowie kollaboratives Arbeiten & Dokumentensharing, die jeweils passende Lösung zu finden. Auch zum Thema Homeoffice geben wir Tipps, die gerne angenommen werden.

Haben Sie eine Dienstleistung für Nichtkunden/Vertriebspartner?

Nichtkunden können derzeit zwei Wochen lang unsere digitale Beratungslösung „Versicherungsassistent“ gratis nutzen. Durch Übertragung des Bildschirms während der Videokonferenz kann der Kunden aktiv in die Arbeit eingebunden werden und erhält dadurch völlige Transparenz und erlebt in Echtzeit, was der Vermittler tut. Die Vorteile des Versicherungsassistenten können auch in dem Corona-Soforthilfe-Paket unseres Kooperationspartner ARISECUR genutzt werden, das Vermittlern helfen soll, Corona-Folgen abzufedern. Dieses Rundumpaket bietet jedem Versicherungsvermittler die Möglichkeit, sein Tagesgeschäft dank cloudbasierter Bestandsverwaltung und digitaler Betreuung, störungsfrei und unkompliziert abzuwickeln. Interessierte Nichtkunden erhalten über unsere Newsletter laufend Tipps rund um Beratung aus der Ferne, Homeoffice uvm.

Was bedeutet Homeoffice für Sie und Ihr Unternehmen?

Wir sind stolz darauf, dass wir reibungslos auf einen reinen Homeoffice-Betrieb umsteigen konnten. Die Umstellung ist uns aufgrund unserer technischen Ausstattung nicht besonders schwergefallen. Wir sind nun bereits seit Mitte März im Homeoffice und konnten großteils eine Steigerung der Produktivität feststellen.
Wir haben tägliche Videocalls zu Arbeitsbeginn, bei denen alle Mitarbeiter anwesend sind und sich für den anstehenden Tag informieren und koordinieren. Untertags finden Besprechungen über Videochat und Screensharing statt. Die dazugehörigen Protokolle laufen in die entsprechenden Workflowsysteme ein. Poststücke werden sofort eingescannt und in einem zugriffssicheren digitalen Archiv abgelegt. Innerbetrieblich kommunizieren wir über einen Gruppenchat, bzw. Ticket- & Workflowmanagementsysteme.

Lesen Sie mehr dazu in der nächsten risControl Print Ausgabe