20 Jahre Karikaturmuseum Krems

Gerhard Haderer, Letzter Stempel 2000 c) Gerhard Haderer/ Landessammlungen NÖ

Das Karikaturmuseum Krems feiert heuer sein 20-jähriges Bestehen. Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner: “Dieses Museum ist einzigartig in Österreich und seit 20 Jahren mit seinen Ausstellungen namhafter heimischer und internationaler Künstler ein Garant für Freude, Spaß, Satire und Humor.“ Der Bestand an Karikaturen und Cartoons umfasst bereits 7.000 Exemplare. Lachen ist etwas Schönes und Wichtiges, heitert den Alltag auf und ist ein wichtiges Lebenselixier. Karikaturen regen auch dazu an, das eigene Handeln zu reflektieren und über gesellschaftspolitische und auch eigene Entscheidungen nachzudenken. Der künstlerische Direktor des Karikaturmuseums Krems, Gottfried Gusenbauer, zog Bilanz über 20 Jahre Karikaturmuseum. In diesen 20 Jahren hätten hier über 300 Künstlerinnen und Künstler ihre Werke gezeigt, über 90 Ausstellungen stattgefunden und jährlich 50.000 bis 60.000 Menschen das Karikaturmuseum besucht. Erfreulich sei auch, dass viele internationale Künstler dieses Haus schätzten und dass das Karikaturmuseum in den vergangenen zwei Jahrzehnten viele internationale Besucherinnen und Besucher verzeichnen konnte. Gusenbauer: „Karikatur ist noch nie so wichtig gewesen, wie jetzt und Karikatur lebt davon zu übertreiben.“ Derzeit im Karikaturmuseum Krems zu bestaunen ist unteranderem der Exkurs #7 von Gerhard Haderer